Welcher Rasen ist der Richtige?

Mit der Wahl des richtigen Rasentyps - angepasst an Standort, Verwendungszweck und Pflegeregime - legen Sie den Grundstein für dauerhafte Qualität Ihrer Rasenflächen.

Die verschiedenen Rasentypen setzen sich aus verschiedenen Gräserarten zusammen, die in ihrer Strapazierfähigkeit sowie ihren Pflege- und Umweltansprüchen dem Verwendungszweck gerecht werden.

Unser Rasensortiment umfasst 3 Rasentypen.

 

Hilfestellung zur Auswahl der richtigen Rasensorte

Beantworten Sie für sich die folgenden Fragen:
Wird mein Rasen intensiv genutzt - zum Fussball Spielen oder Toben mit dem Hund etc. - (family) oder handelt es sich eher um einen Zierrasen (alle außer landscape)?
Liegt die Rasenfläche mehrere Stunden am Tag im Schatten (mediterran-shadow)?
Gefällt mir eher die feinere, weiche Struktur des Spiel- und Sportrasens (family), oder die etwas gröbere, dafür aber teppichartig dichte Struktur der Sorte mediterran-shadow?
Oder soll es einfach nur schnell grün werden und kleine farbliche und strukturelle Unebenheiten sind egal (landscape)?

Sie haben die Wahl!

 

 

Unsere Rollrasensorten im Detail

 

TOP-Rasen family

Robuster Gebrauchsrasen, Spiel-, Sport- und Freizeitgrün
Universeller, mittelgrüner Rasen, geeignet für Hausgärten, Spiel- und Liegewiesen, Sportrasenflächen
Ansaatmischung RSM 3.1 (Sportrasen) bzw. RRM A1
Wiesenrispe, Dt. Weidelgras, Rotschwingel

Pflegeaufwand Schnitthöhe 3,5 bis 5 cm, Schnitthäufigkeit unter Belastung ca. 1 x wöchentlich, 4 bis 6 Düngungen pro Jahr.

 


 

 

 

TOP-Rasen mediterran-shadow

Rasen für sonnige & halbschattige sowie trockenere Lagen
Mittel- bis dunkelgrüner Rasen mit besonders dichter Grasnarbe, Gräser von etwas festerer Struktur. Hohe Regenerationsfähigkeit nach vorübergehender Trockenheit. Für die Begrünung von Grünflächen u. mittelmäßig Spiel- und Liegewiesen in Hausgärten sowie im öffentlichen Raum.

Bitte beachten Sie: in überwiegend oder stets schattiger Lage, v.a. im Schlagschatten von Gebäuden, können  Rasengräser nur schwerlich oder gar nicht gedeihen.   

Ansaatmischung entspricht RSM 2.2 Variante 2
Rohrschwingel (min. 70 %), Wiesenripse, (Dt. Weidelgras)

Pflegeaufwand: Schnitthöhe im Schatten nicht unter 4,5 bis 5 cm. Mähhäufigkeit nach Aufwuchs (ca. 1-2 Schnitte in 14 Tagen). Bei mittlerer Belastung 3 bis 4 Schnitte im Monat und ca. 4-5 Düngungen pro Jahr.


 

 

 

 

TOP-Rasen landscape

Hauptsache Grün! Landschaftsnaher Rasen, extensive Nutzung - die grünstigere Alternative.
Landschaftsnah; eingesetzt als Wohnbegleitgrün bei extensiver Nutzung oder Begleitgrün an Verkehrsflächen (Straßenbegleitgrün), angenehmer Grünaspekt, kann Naturgräser- u. Kräuter enthalten

Pflegeaufwand: gering bis mittel, Düngung und Schnitt nach Belastung und Gestaltungsanspruch

Abbildung beispielhaft -  Vorabbesichtigung willkommen!